Data Week Leipzig 2022

Workshop Künstlich und Menschlich Intelligent

2022-07-08

Der Wandel von Unternehmen und Unternehmensprozessen, welcher angetrieben wird durch die breiten Möglichkeiten der Künstlichen Intelligenz und der damit einhergehenden Technologien, bietet Beschäftigten wie Organisationen zahlreiche Chancen, stellt diese aber gleichzeitig auch vor große Herausforderungen. Die Begleitung des Transformationsprozesses, welcher sich von der Erarbeitung konzeptioneller Ideen für den Einsatz KI-gestützter Methoden und Technologien über die Entwicklung prototypischer Lösungen bis hin zur Implementierung und Evaluation erstreckt, ist Inhalt des Projektes K-M-I (künstlich – menschlich – intelligent). Das gleichnamige Kompetenzzentrum verfolgt dabei stets einen menschzentrierten Ansatz, um die Nachhaltigkeit der entwickelten Lösungen sicherzustellen. Der Transformationsprozess orientiert sich demzufolge an den Bedarfen aller Beteiligten, insb. denen der Beschäftigten, und ist partizipativ zu verstehen. Dies umfasst die Konzeptionsphase und die initiale Anforderungserhebung, ebenso wie die Überführung der technologischen Lösung ins Operative. Im Rahmen der Data Week stellt sich das K-M-I Konsortium der interessierten Öffentlichkeit vor und gibt Einblicke in aktuelle Entwicklungen rund um KI in der Region des Mitteldeutschen Kohlereviers.

Aufzeichnungen/Übertragung

Programm

Sitzungssaal

09.00 - 09.45: Projektvorstellung KMI

Dr. Christian Zinke-Wehlmann, Leiter des Kompetenzzentrums Künstlich Menschlich Intelligent, Institut für Angewandte Informatik e.V. Sitzungssaal

09.45 - 10.15: Erfahrungen zum Einsatz von Methoden der Künstlichen Intelligenz in Mitteldeutschland

Jan Reichert, Projektmanager, ACOD

10.15 - 10.40: Kaffeepause

Sitzungssaal

10.40 - 12.30: Vorstellung der KMI Pilotanwendungen

12.30 - 13.15: Mittagessen

Sitzungssaal

13.15 - 15.30: Konsortialtreffen (nicht öffentlich)